Die neuen 911 GTS-Modelle

Die erfolgreiche Porsche 911-Familie wächst um fünf Modell-Varianten

Mit den sportlichen GTS-Modellen erhält die 911-Palette rund zweieinhalb Jahre nach Markteinführung des Typs 992 attraktiven Zuwachs. Vor zwölf Jahren hat Porsche den 911 erstmals als GTS-Modell vorgestellt. Jetzt startet die neue Generation des beliebten Sportwagenmodells – so leistungsstark, fahrdynamisch und optisch eigenständig wie noch nie. Der Sechszylinder-Boxermotor leistet 353 kW (480 PS). Das sind 22 kW (30 PS) mehr als beim aktuellen 911 Carrera S oder beim vorherigen 911 GTS.

Zu Preisen ab 175.581,- Euro* stehen ab sofort fünf Modell-Varianten zur Wahl:

· 911 Carrera GTS mit Heckantrieb, als Coupé und Cabriolet

· 911 Carrera 4 GTS mit Allradantrieb, als Coupé und Cabriolet, und der

· 911 Targa 4 GTS mit Allradantrieb.

Ein Achtgang-Porsche-Doppelkupplungsgetriebe (PDK) oder ein Siebengang-Schaltgetriebe sowie ein GTS-spezifisches Fahrwerk mit Porsche Active Suspension Management (PASM) und der Hochleistungsbremse des 911 Turbo sorgen für hohe Fahr-Performance. Mit dem erstmals für den GTS verfügbaren Leichtbau-Paket1 verbessert sich die Fahrdynamik weiter. Bis zu 25 Kilogramm beträgt hier die Gewichts-Ersparnis.

Schwarze Kontrast-Elemente an der Karosserie sowie abgedunkelte Bereiche der Scheinwerfer prägen die sportlich-dezente Optik der neuen Mitglieder der 911-Familie. Auch im Interieur ist Schwarz die dominierende Farbe. Zahlreiche Umfänge aus dem Mikrofaser-Material Race-Tex sorgen für ein ebenso dynamisches wie edles Ambiente. Die jüngste Generation des Porsche Communication Management (PCM) wartet mit zahlreichen Verbesserungen bei Bedienung und Konnektivität auf.

Technik: eigenständiges Fahrwerk und spezifische Sportabgasanlage

Der aufgeladene, drei Liter große Sechszylinder-Boxermotor des neuen 911 GTS leistet 353 kW (480 PS). Das maximale Drehmoment beträgt 570 Nm, ein Plus von 20 Nm gegenüber dem Vorgänger. Für den Sprint von null auf 100 km/h vergehen beim 911 Carrera 4 GTS Coupé mit Achtgang-Porsche-Doppelkupplungsgetriebe (PDK) lediglich 3,3 Sekunden. Damit ist er drei Zehntel schneller als der Vorgänger. Alternativ zum PDK ist für alle 911 GTS ein Siebengang-Schaltgetriebe mit besonders kurzen Schaltwegen verfügbar.

Das vom 911 Turbo abgeleitete und auf den 911 GTS abgestimmte Fahrwerk erfüllt hohe Performance-Ansprüche: Dank serienmäßigem Porsche Active Suspension Management (PASM) reagieren die Dämpfer blitzschnell auf dynamische Veränderungen. Bei Coupé und Cabriolet ist das PASM serienmäßig mit dem Sportfahrwerk und zehn Millimeter Tieferlegung kombiniert. Von den Turbo-Modellen stammt auch das Konzept mit Helper-Federn an der Hinterachse: dadurch sind die Hauptfedern bei allen Fahrzuständen unter Spannung. Der Ausfederweg bleibt erhalten. Beim 911 Targa 4 GTS kommt das Fahrwerk des 911 Targa 4S zum Einsatz.

Auch die Verzögerungsleistung haben die Ingenieure an die gesteigerte Performance des 911 GTS angepasst. Er vertraut auf die Hochleistungsbremse des 911 Turbo. Vom 911 Turbo S stammen die 20 (vorn) beziehungsweise 21 Zoll (hinten) großen, schwarzen Leichtmetallräder mit Zentralverschluss. Die serienmäßige Sportabgasanlage sorgt dank GTS-spezifischer Abstimmung zusammen mit dem Entfall eines Teils der Interieurdämmung für ein noch emotionaleres Sound-Erlebnis.

Exterieur: zahlreiche schwarze Akzente in Seiden- oder Hochglanz

Typisch für den 911 GTS sind zahlreiche schwarze oder abgedunkelte Details am Exterieur, darunter auch der charakteristische Bügel samt Targa-Schriftzug des 911 Targa 4 GTS. Weitere in Schwarz Seidenglanz lackierte Elemente sind die Lippe des Bugspoilers, die Leichtmetallräder mit Zentralverschluss, die GTS-Schriftzüge an den Türen und am Heck sowie die Lamellen des Heckdeckelgitters. Die beiden Endrohrblenden der Sportabgasanlage sind schwarz verchromt. Optional lässt sich ein Exterieur-Paket auswählen, bei dem die Karosseriedetails und weitere Umfänge in Schwarz Hochglanz ausgeführt sind.

Grundsätzlich verfügen alle 911 GTS-Modelle über das Sport Design-Paket mit eigenständigen Verkleidungen von Bug und Heck. Bei den serienmäßigen LED-Hauptscheinwerfern mit Porsche Dynamic Light System Plus (PDLS Plus) sind der Kranz der Scheinwerfer und die Einfassung des Tagfahrlichts abgedunkelt. Am Heck kommen eigenständige Leuchten zum Einsatz.

Leichtbau-Paket: weniger Gewicht, weniger Auftrieb

Mit dem erstmals für den GTS verfügbaren Leichtbau-Paket** verbessert sich die Fahrdynamik weiter. Bis zu 25 Kilogramm beträgt die Gewichtsersparnis durch die leichten Vollschalensitze aus kohlefaserverstärktem Kunststoff (CfK), Leichtbauglas an Front-, Tür- und Heckscheiben sowie eine Leichtbaubatterie. Des Weiteren entfällt die Rücksitzanlage. Hinzu kommen Performance-Optimierungen durch die bei dieser Ausstattungskombination serienmäßige Hinterachslenkung und zusätzlichen aerodynamischen Feinschliff. Neue Luftleitelemente im vorderen Bereich des Unterbodens verringern den Auftrieb vorne. Die Steuerung des adaptiven Heckspoilers wurde entsprechend angepasst.

Interieur: schwarzes Race-Tex und serienmäßig Sportsitze Plus

Die sportlichen Akzente der GTS-Modelle setzen sich im Innenraum fort – funktional wie optisch: Der Schalthebel des auf Wunsch erhältlichen Siebengang-Schaltgetriebes wurde um zehn Millimeter gekürzt. So gelingen schnelle Gangwechsel aus dem Handgelenk. GT-Sportlenkrad sowie Sport Chrono-Paket mit Mode-Schalter, Porsche Track Precision App und eine Reifentemperaturanzeige sind serienmäßig an Bord. Für Seitenhalt und Komfort sorgen die serienmäßigen Sportsitze Plus mit elektrischer Vier-Wege-Verstellung. Die Dämmung im Innenraum wurde reduziert, was den emotionalen Fahreindruck akustisch verstärkt.

Zahlreiche schwarze Race-Tex-Umfänge unterstreichen das dynamisch-edle Ambiente. Das Mikrofaser-Material findet sich an den Mittelbahnen der Sitze, am Lenkradkranz, an den Griffen und Armauflagen der Türverkleidungen, am Deckel des Ablagefaches sowie am Schalthebel. Beim Interieur-Paket GTS sind die Ziernähte wahlweise in karminrot oder kreide ausgeführt. Die jeweilige Kontrastfarbe tragen auch die Sicherheitsgurte, der gestickte GTS-Schriftzug an den Kopfstützen sowie die Zifferblätter von Drehzahlmesser und Sport Chrono-Uhr. Der Dekoreinleger von Instrumententafel, Mittelkonsole und Türverkleidungen ist beim Interieur-Paket GTS in Carbon (matt) ausgeführt.

Neues Anzeige- und Bedienkonzept: jetzt auch mit Android Auto

Zusätzliche Funktionen und eine wesentlich vereinfachte Bedienung zeichnen die neue Generation des Porsche Communication Management (PCM) aus. Die Touch-Bereiche im Media-Menü wurden vergrößert. Neu ist die Möglichkeit, die Kacheln auf dem Homescreen umzusortieren. Der verbesserte Sprachassistent erkennt natürliche Sprache und lässt sich per „Hey Porsche“ aktivieren.

iOS- und Android-Nutzer genießen zudem volle Konnektivität: Mit Apple Car Play® und neu auch mit Android Auto lassen sich die Funktionen entsprechender Mobiltelefone vollumfänglich in den neuen Porsche 911 GTS-Modellen nutzen.

*Unverbindlicher, nicht kartellierter Richtpreis inkl. NoVA, MwSt., inkl. länderspezifischer Ausstattung und Fracht. Stand: 13.9.2021

**Voraussichtlich ab November 2021 verfügbar

 

Alle Bilder

Alle PDFs

  • Die neuen 911 GTS Modelle Langfassung.pdf

Presseanfragen

Sie sind ein Medienvertreter, Journalist, Blogger oder Teil der Online-Community? Dann finden Sie hier die Übersicht der Porsche Holding Pressekontakte. Wir bitten um Ihr Verständnis, dass von unseren Markensprechern ausschließlich Anfragen von Medienvertretern bearbeitet werden.

Pressekontakte

Kundenanfragen

Sie sind ein Kunde oder Interessent und haben Fragen zu einem Modell, Ihrem Fahrzeug, Servicethemen oder allgemeine Fragen? Dann wenden Sie sich über unser Kundencenter direkt an die Info-Zentralen der einzelnen Marken.

Kundencenter