CUPRA Born – der Rausch der Natur am Polarkreis

Der CUPRA Born in der weiten, kalten Schneelandschaft um Rovaniemi, Finnland: Das erste vollelektrische Modell der Marke und die von harten Wintern geprägte Region haben viel gemeinsam, denn der CUPRA Born ist inspiriert von der extremen Natur, wie sie am Polarkreis zu finden ist. Sein Design greift die Elemente auf: Die exklusive Farbe ist der Lichtstimmung am Polarkreis nachempfunden und die Geräusche des CUPRA Born wurden in Anlehnung an die Natur entwickelt.

CUPRA Born – der Rausch der Natur am Polarkreis

Design im Einklang mit den Elementen

Das in Barcelona entworfene erste vollelektrische Fahrzeug der Marke ist von der Natur in ihrer Ursprungsform inspiriert. „Das Design von CUPRA trägt die Impulse der Natur. Aber nicht von ihren idyllischen Formen, sondern von ihren ursprünglichen Elementen: Stein, Holz, Mineralien … Wir haben ein ganzheitliches Erlebnis geschaffen, bei dem alles zusammengehört und die gleiche Geschichte erzählt“, erklärt Francesca Sangalli, Leiterin der Abteilung Color & Trim Concept & Strategy.

„Bei CUPRA haben wir die Natur in Farbe verwandelt.“
Francesca Sangalli Leiterin Color & Trim Concept & Strategy

Die Farben der Polarlichter

Der CUPRA Born hebt sich durch seine exklusiv für dieses Modell entwickelte Farbe Aurora Blue von Eis und Schnee ab. Diese Farbe ist der Lichtstimmung der Polarlichter nachempfunden, einem der schönsten Naturphänomene, die es gibt. „Bei CUPRA haben wir die Natur in Farbe verwandelt“, sagt Sangalli. Am Polarkreis, wo der CUPRA Born gerade unterwegs ist, können an bis zu 200 Nächten im Jahr Polarlichter beobachtet werden.

Die Geräusche der Natur

Der CUPRA Born bewegt sich nahezu geräuschlos vorwärts – er sollte jedoch auch klingen. Das Design- und Ingenieursteam von CUPRA kreierte für das Modell daher einen exklusiven Sound, der natürlichen Geräuschen wie dem Knarren von Holz, dem Reiben von Steinen oder dem Sound des Windes, wenn er über das Kupfer des CUPRA Born weht, nachempfunden ist. „Wir haben einen einzigartigen Klang entwickelt, mit metallischen Tönen, die allerdings nicht kalt klingen, und der ruhigen, weichen Wärme von Holz. Es ist ein sehr gut orchestriertes Erlebnis, fügt Sangalli abschließend hinzu. Es ist ein Klang, der sich harmonisch in die gedämpfte Stille der Landschaft von Rovaniemi einfügt.

Elektrisierende Kälte

Die Nacht bricht herein und mit ihr sinkt auch die Temperatur. Der Schnee auf der Straße gefriert, aber der CUPRA Born setzt seine Fahrt unbeeindruckt fort. Dank seiner ausgewogenen Proportionen und Breite hat er viel Grip. Seine Voll-LED-Scheinwerfer leuchten ihm den Weg durch die Dunkelheit des Waldes. Der CUPRA Born kehrt zu seinen natürlichen Ursprüngen zurück – vielleicht trifft er heute Nacht noch auf das Farbenschauspiel der Polarlichter.

CUPRA Born: Stromverbrauch 15,5 - 19,4 kWh/100km. CO2-Emission: 0g/100km. Symbolbilder. Stand 01/2022

CUPRA Born – der Rausch der Natur am Polarkreis - Footage

Presseanfragen

Sie sind ein Medienvertreter, Journalist, Blogger oder Teil der Online-Community? Dann finden Sie hier die Übersicht der Porsche Holding Pressekontakte. Wir bitten um Ihr Verständnis, dass von unseren Markensprechern ausschließlich Anfragen von Medienvertretern bearbeitet werden.

Pressekontakte

Kundenanfragen

Sie sind ein Kunde oder Interessent und haben Fragen zu einem Modell, Ihrem Fahrzeug, Servicethemen oder allgemeine Fragen? Dann wenden Sie sich über unser Kundencenter direkt an die Info-Zentralen der einzelnen Marken.

Kundencenter